Röntgenschürze Überprüfung - DIN 6857-2

DIN 6857-2 - Prüfung und Inventarisierung von Röntgenschürzen (RFID)

Diese Seite gibt Ihnen einen Überblick, was bei der Überprüfung von Röntgenschürzen nach der DIN 6857-2 wichtig ist und was nach dem aktuellsten Stand der Technik möglich ist.

Hier die wichtigsten Schlagwörter zum Thema Röntgenschürzen Prüfung auf einen Blick:

  • Sicht- und Funktionsprüfung von Röntgenschürzen

  • Tastprüfung von Röntgenschürzen

  • Prüfung der Röntgenschürze mit Röntgenstrahlung

  • Protokollierung und Inventarisierung der Röntgenschürzen

  • Röntgenschürzenprüfung für Krankenhäuser

  • Röntgenschürzenprüfung für Außendienstmitarbeiter

  • RFID Tags für Röntgenschürzen

  • Softwarelösung zur Verwaltung von Röntgenschürzen

Sprechen Sie uns einfach an (hier klicken) wir stellen Ihnen gerne unser Konzept vor.

Was ist bei der Prüfung von Röntgenschutzkleidung nach der DIN 6857-2 zu beachten?

Wir bei MD Solutions möchten Ihnen einen Überblick geben, welche Kriterien bei der Überprüfung einer Röntgenschürze nach der aktuell gültigen DIN 6857-2:2021-0 wichtig sind. Gerne unterstützen wir Sie bei der Überprüfung Ihrer Röntgenschutzkleidung:

  • Sicht- und Funktionstest

    Wie häufig sollte der Sicht- und Funktionstest einer Röntgenschürze durchgeführt werden?

    Laut der DIN 6857-2:2021 ist eine Sicht und Funktionsprüfung der Röntgenschürze arbeitstäglich vor der Verwendung durchzuführen.

    Worauf ist bei der Sicht- und Funktionsprüfung zu achten?

    Außenhülle

    - Sind die Nähte intakt?

    - Können die Schließelemente geschlossen werden?

    Schutzmaterial

    - Bilden sich Schwülste am Saum?

    - Sammeln sich Bruchstücke im Saum?

  • Tastprüfung

    Wie häufig ist eine Tastprüfung der Röntgenschürze auf mechanische Beschädigungen der Schutzschicht durchzuführen?

    Die Tastprüfung der Röntgenschürze ist mindestens jährlich durchzuführen. Der tatsächliche Prüfzyklus ist abhängig vom Alter und der Häufigkeit der Nutzung der Röntgenschürze.

    Worauf ist zu achten?

    Schutzmaterial

    - Ist ein Teil des Schutzmaterials abgesackt?

    - Sind Brüche / Knicke im Schutzmaterial vorhanden?

    - Weist das Schutzmaterial Risse / Löcher auf?

  • Prüfung mit Röntgenstrahlung

    Wie oft soll die Röntgenschürze mit Röntgenstrahlung überprüft werden?

    Sofort bei Verdacht auf Beschädigung

    Besteht nach dem Sicht- und Funktionstest oder der Tastprüfung ein Verdacht auf Beschädigung muss die Prüfung der Röntgenschürze sofort durchgeführt werden.

    Neuen Röntgenschürzen nach drei Jahren

    Bei neuer Röntgenschutzkleidung muss die Prüfung mit Röntgenstrahlung spätestens 3 Jahre nach dem Start der Benutzung erfolgen.

    Ältere Röntgenschürzen alle zwei Jahre

    Sollte keine Beschädigung bei der initialen Prüfung der Röntgenschürze festgestellt worden sein ist eine erneute Prüfung nach zwei Jahren vorgeschrieben.

    Beschädigte Röntgenschürzen jedes Jahr

    Sollten Beschädigungen festgestellt worden sein ist der Prüfzyklus der Röntgenschürze auf ein Jahr zu reduzieren.

Ab wann ist eine Röntgenschürze defekt (mangelhaft)?

Bei Verdacht auf eine Einschränkung der Schutzeigenschaften des Schutzmaterials durch die Sicht-, Funktions- oder Tastprüfung sollte die Prüfung mit Röntgenstrahlung sofort durchgeführt werden.

Ab wann weißt eine Röntgenschürze nach der DIN 6857-2 Mängel auf?

Die Schürze gilt als mangelhaft (Schutzwirkung beeinträchtigt) und darf nicht mehr weiterverwendet werden, sobald:

- die Schließelemente der Schürze nicht mehr so geschlossen werden können, sodass die Schürze nicht korrekt am Körper getragen werden kann.

- das Schutzmaterial weist Defekte / Mängel wie Risse oder Löcher auf.

Ob ein Riss im Schutzmaterial bedeutet, dass die Röntgenschürze Röntgenschürze defekt / mangelhaft ist muss der zuständige Strahlenschutzbeauftragte entscheiden. Ein Mangel ist eine Beschädigung die zu einer relevanten Minderung der Schutzwirkung oder Funktionalität der Röntgenschürze führt oder führen kann.

Wir haben diesem Thema einen extra Abschnitt gewittmet den Sie weiter unten finden.

Schweiz – Überprüfung von Röntgenschutzkleidung nach Artikel 24 der Röntgenverordnung

In der Schweiz schreibt das Bundesamt für Gesundheit BAG eine jährliche Überprüfung auf Funktionsfähigkeit der Schutzmittel (Röntgenschutzkleidung) vor. Wir bei MD Solutions GmbH unterstützen Sie auch gerne in der Schweiz bei der Überprüfung der Funktionsfähigkeit Ihrer Schutzmittel.

Ausschlusskriterien bei der Überprüfung von Strahlenschutzkleidung

Bei der Überprüfung der Strahlenschutzkleidung haben wir eine Schablone entwickelt, die uns einen Anhaltspunkt gibt, welche Schürze aussortiert werden muss und welche weiter genutzt werden kann. Die Kriterien stammen aus einer wissenschaftlichen Arbeit „Inspection of Lead Aprons: Criteria for Rejection“ von K. Lambert und T. McKeon aus dem Jahr 2001, in der sie Defekte in Röntgenschürzen untersuchten und daraus Kriterien entwickelten, die zum Ausschluss einer Schürze führen.

Alle Defekte, die sich auf ≥ 16 mm² aufsummieren (kleines Quadrat in der Lupe rechts) oder eine Kantenlänge > 15 mm aufweisen, gelten als mangelhaft und werden aussortiert.

Der vergrößerte Ausschnitt der Schürze zeigt links die Schablone und rechts den Defekt (weiß). Wie man erkennt, würde das kleine Quadrat den Einschluss (≥ 16 mm²) nicht vollständig abdecken.

In der DIN 6857-2:2021-04 gibt es keine klare Regelung, wann eine Röntgenschürze als mangelhaft zu betrachten ist. Wir haben für uns die oben genannten Entscheidungskriterien ausgewählt.

Sollten Sie noch Rückfragen oder Anregungen haben, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme (hier klicken).

Röntgenschürzen Prüfung - Softwarelösung

Für die Überprüfung der Röntgenschutzkleidung haben wir eine Softwarelösung entwickelt, welche es Ihnen ermöglicht schnell und einfach die Röntgenschutzkleidung zu identifizieren, welche überprüft werden muss. Hierfür bieten wir Ihnen eine Inventarisierung und Überprüfung Ihres Röntgenschutzkleidungsbestandes an. Mit Hilfe einer Datenbank erfassen wir Ihren gesamten Röntgenschürzenbestand. Zusätzlich verfügt unsere Lösung über einen mobilen RFID-Scanner, welcher Ihnen Informationen über den Röntgenschürzenbestand liefert. Diese Lösung ermöglicht Ihnen eine effiziente und kostengünstige Überwachung Ihres Bestandes im Einklang mit der DIN 6857-2:2021-04.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Reduzierung des Überprüfungsaufwandes

  • Inventarisierung der Röntgenschutzkleidung

  • Revisionssichere Überprüfung des Bestands

  • Lokalisierung des Bestandes

Die DIN 6857-2 gibt klare Vorgaben zur Protokollierung der Prüfergebnisse der Röntgenschutzkleidung:

- Beschädigungen und Mängel an der Röntgenschutzkleidung sind zu protokollieren

- Röntgen- und CT- Übersichtsaufnahmen müssen nicht archiviert werden

- Für den Nachweis der Prüfung aller in Gebrauch befindlicher Schutzkleidung sollte eine Inventarliste geführt werden

Mit Hilfe unserer Softwarelösung zur revisionssicheren Überwachung Ihres aktuellen Bestandes können Sie die DIN 6857-2 sehr einfach überwachen.

Unsere Softwarelösung gibt es in vier verschiedenen Paketen:

  • Unlimited

    Dieses Paket ist das Rundum-Sorglos-Paket. Es enthält das Softwarepaket und die Prüfung der Röntgenschürzen. Wir übernehmen die Bestandsverwaltung Ihrer Röntgenschürzen und der Prozess ist für Sie automatisiert.

  • Essential

    Dieses Softwarepaket verwaltet bis zu 500 Röntgenschürzen und ermöglicht eine schnelle und einfache Nachvervolgung der Prüfung. Zusätzlich ist im Mietpreis der RFID Handreader enthalten.

  • Basic

    Dieses Softwarepaket verwaltet bis zu 500 Röntgenschürzen und ermöglicht eine schnelle und einfache Nachvervolgung der Prüfung.

  • Starter

    Kostenloses Starterpaket bis zu einer Größe von 25 Röntgenschürzen.

Gerne stellen wir Ihnen das System bei Ihnen vor Ort vor. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Implementierung der Softwarelösung – Röntgenschürzen Prüfung und Inventarisierung

Für die Implementierung unserer Softwarelösung zur Überprüfung der Röntgenschürzen stellen wir Ihnen in einem Vorabgespräch die Lösung vor und ermitteln einen Weg zur Implementierung.

  • Softwarelösung – Vorgespräch

    Vollständige Bestandserfassung / Abgleich vor Ort mit denen von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen zum Röntgenschutz (Anzahl Röntgenschürzen, Schilddrüsenschutz, etc.)

    Bedarfsanalyse an das Inventarisierungssystem

    - Anzahl der jährlichen Reports

    - Dokumentationsaufwand

  • Softwarelösung – Implementierung

    Installation

    Inventarisierung der vorhandenen Röntgenschürzen

    Jedes Stück Röntgenschutzkleidung erhält einen RFID Chip

    Der RFID Chip ermöglicht:

    - Schnelle Identifizierung des Kleidungsstückes

    - Abgleich des Verwendungsortes

    - Zuordnung von Bildern der letzten Überprüfung

  • Softwarelösung – Betrieb

    Mobiler RFID Scanner zur schnellen Statusabfrage

    Regelmäßige Statusreports

    Aktueller Verwendungsort

    Nächster Überprüfungstermin

    Anzahl der Kleidungsstücke im Bestand

Sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf das Erstgespräch.

Kontaktformular